1.Landesliga 2008: Runde 7

1. Landesliga RUNDE 7

 
31.01.2009: 7. Runde der 1. Landesliga:
SAUWALD 1 - GMUNDEN 1 - ein Heimspiel...
Unsere Burschen legen die Sache heute gut an, denn Mannschaftsführer RUDI Bittner Jun. überwindet sich und seinen Gegner Köstler - EWAs Daumendrücken hat geholfen - und landet heute als erster unseres Teams seinen/unseren ersten vollen Punkt: Brett 6 und 1:0
Diesen Sieg versteht PETER Niederwieser ganz richtig als Auftrag und Motivationsschub und legt ... gegen Wolfsgruber nach und für die anderen 6 vor und holt den zweiten ganzen Punkt: Brett 4 und 2:0

An Brett 8 fragt SEPP Lang Jun. sich und uns: muss das immer so kompliziert hergehen? Na, wenn du mich fragst, lieber Peppi: Ich hab schon mehr um deine komplizierten Stellungen gezittert als heute gegen Holzleithner: Brett 8 und 3:0
Bei dieser Nachbarschaft wird JO Lautner gegen Breuer kurz nervös, aber nur, weil es bei den anderen noch schneller gegangen ist: Brett 7 und 4:0
und jetzt wissen wir: es geht auch mit Schwarz
Unser WOLFI Linhart ist zwar auch in Eile, aber er ließ Gegner Kniesel und die Zuseher zunächst zappeln: wie steht's? Erst so nach und nach dämmerte es auch dem letzten: Positionelle Hinrichtung, weil Wolfi ist in Gedanken schon bei der morgigen Deutschen Bundesligarunde in Passau: Brett 5 und 5:0
weil Jo hat ja schon vorgezeigt, dass heute auch die schwarzen Steine in Sauwald-Hand stark nach vorne orientiert sind, brav, brav, und Didi muss sich was Neues zum Punktezählen überlegen, die erste Hand ist verbraucht, vielleicht Daumen der anderen Hand hochhalten? Was geht noch?
Da war ja auch noch ein weißes Brett: es geht auf die Zeitnot zu und BASTI Testor hat gegen Topf genug gearbeitet:Brett 2 und 6:0
Schön langsam erklärt Peter, dass er nun bereit wäre Wetten anzunehmen...
Leicht oder schwer? Vorne übt RICHARD Holzer gegen Loidl ein LEICHTFIGUREN-Endspiel, und kaum will ich live berichten, bin ich schon wieder zu spät dran: Brett 1 und 7:0
Bleibt noch DIDI Hiermann gegen Lattka, und hier hat sich ein SCHWERFIGUREN-Endspiel ergeben. Turm gegen Turm - sind das nicht die Typen, von denen schon Tarrasch sagte: alles Remis... na ja, schau'n wa mal, gönns - Didi meint: "Das wird teuer für Herbert... "
Um etwa 19 Uhr 59 sehe ich beim Gegner noch 14 Minuten Restbedenkzeit, den Rest hat Didi, die Sache verläuft mühsam... 
2 0 : 2 8:9 Uhr und auch am letzten Brett ist Schluss: Brett 3 und 8:0
Liebe Grüße an alle, besonders auch an unseren Willi der noch immer mit seiner Geburtstagswoche beschäftigt ist, was seine verhalten vorsichtig optimistisch gehaltene Ferndiagnose verständlich macht, an Resi - pass auf Willi auf! -, ja und natürlich an Fabian und die anderen Jüngeren SAUWALDLER: Hurra: 
SAUWALD 1 zeigt sich von unserer stärksten Seite und verteidigt die Tabellenführung mit einem KANTERSIEG, wie man ihn nicht alle Tage erleben kann!
Benedikt aus dem Kindergarten in Taufkirchen, auf nach Waging........

Drucken